Aktuelles

Arnshausen behauptet Position in oberer Tabellenhälfte

TV Gerolzhofen - TSV Arnshausen 2:9

 

Einen klaren Erfolg verbuchte Arnshausen beim Aufsteiger aus Gerolzhofen. In den Anfangsdoppeln tat sich Arnshausen noch schwer, nahezu alle Sätze wurden nur knapp mit zwei Punkten Unterschied beendet. Fabian Rottenberger / Jochen Hein und Philip Greubel / Tim Hein punkteten für Arnshausen, während Florian Kreil / Felix Franz gegen das Einser-Doppel der Gastgeber unterlagen. In den Einzeln zog Arnshausen durch Siege von Rottenberger, Jochen Hein, Greubel und Kreil schnell auf 1:6 davon. Dressel konnte durch eine starke Leistung gegen Felix Franz noch einen Zähler für Gerolzhofen verbuchen, ehe  Tim Hein, Jochen Hein und Rottenberger den Sack für Arnshausen zu machten.

 

 

DJK Hergolshausen - TSV Arnshausen 5:9

 

Durch einen 9:5 Sieg in Hergolshausen behauptet Arnshausen seine Position in der oberen Tabellenhälfte. Dabei kamen die Gastgeber zunächst besser ins Spiel und führten nach der Doppeleröffnung mit 2:1. Lediglich Philip Greubel / Tim Hein konnten für Arnshausen punkten. "Wir wurden total überrumpelt und fanden überhaupt nicht zum Spiel" resümierte Routinier Jochen Hein nach seinem verlorenem Doppel mit Fabian Rottenberger. Florian Kreil / Felix Franz spielten erneut ein starkes Doppel gegen Schleyer / Sörgel, verloren aber knapp in 5 Sätzen.

In den Einzeln kamen Jochen Hein und Fabian Rottenberger besser in Fahrt und drehten das Spiel durch ihre Siege gegen Scherschinski und Gallhoff zum 2:3. Die restlichen Spiele des ersten Durchgangs verliefen ausgeglichen, Florian Kreil punktete gegen Sörgel im mittleren Paarkreuz und Tim Hein gegen Amthor im hinteren Paarkreuz zum 4:5 Zwischenstand.

Im zweiten Durchgang musste sich lediglich Florian Kreil knapp in fünf Sätzen gegen Schleyer geschlagen geben, die restlichen Einzel von Jochen Hein, Fabian Rottenberger, Philip Greubel und Tim Hein gingen alle an den TSV. "Man of the Match" war laut Mannschaftsführer Florian Kreil Youngster Tim Hein, der nach 0:2 Satzrückstand gegen den ebenfalls stark aufgelegten Hutten Nervenstärke bewies und "mit unglaublichen Topspin-Duellen" das Spiel noch drehte und damit den neunten Zähler für Arnshausen beisteuerte.

 

Tabelle:

 

 RangMannschaftSUNSpielePunkte
  1 TV/DJK Hammelburg 4 1 0 44:23 9:1
  2 TSV 1906 Gochsheim 4 0 1 43:26 8:2
  3 TSV Arnshausen 4 0 1 42:28 8:2
  4 TSV Grafenrheinfeld 4 0 2 41:33 8:4
  5 TSV Brendlorenzen II 2 1 2 40:33 5:5
  6 DJK Hergolshausen 1 0 3 25:32 2:6
  7 SV Ramsthal 1921 1 0 3 18:27 2:6
  8 TV Gerolzhofen 1862 1 0 4 16:43 2:8
  9 TSV 1904 Schwebheim 0 1 2 20:26 1:5
  10 SV Schwanfeld 1945 0 1 3 17:35 1:7

Partner

Wer ist online?

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online